Taxi-Standplätze

Der Taxi-Betrieb setzt nebst des Taxi-Fahrzeugs voraus, nämlich:

Allgemeines

  • Der klassische Taxi-Standplatz wird von der Kommune durch Beschilderung und Strassenmarkierung an Publikums-Frequenzstellen zur Verfügung gestellt
  • Auch die SBB stellen teilweise bei ihren Bahnhöfen Flächen als Taxistandplätze zur Verfügung.
  • Taxistandplätze sind ferner anzutreffen in:
    • Flughäfen
    • Einkaufszentren
    • usw.

Taxi-Standplatz-Signalisation

  • Grundlage
    • Signalisationsverordnung (SR 741.21)
  • Ausgestaltung des Taxistandplatzes
    • Parkverbot auf Taxi-Standplatz / Ausgestaltungen
      • Am Fahrbahnrand angebrachte Parkverbotslinien (Ausgestaltung: gelb, durchbrochen durch Kreuze; 6.22)
      • Parkverbotsfelder (Ausgestaltung: gelb mit Diagonalkreuz; 6.23) verbieten das Parkieren (Art. 30 Abs. 1 zweiter Satz)
  • Parkverbot und bedingtes Halteverbot
    • Trägt das Parkverbotsfeld eine Aufschrift (z.B. «Taxi» oder Kontrollschildnummer), sind Ein- und Aussteigenlassen von Personen und Güterumschlag nur zulässig, wenn die als berechtigt bezeichneten Fahrzeuge nicht behindert werden
    • Unberechtigte Nutzung Taxistandplätzen (unlautere Benutzung durch Dritte)

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts