AUTOVERTRIEB SCHWEIZ

Der Vertrieb von Autos und Autoersatzteilen hat sich in der Schweiz wie folgt strukturiert:

Autoherstellung

  • Keine Fahrzeughersteller mehr
    • Ein Auszug früherer schweizerischer Fahrzeughersteller
        • TURICUM, Zürich (1904 – 1914)
        • PIC-PIC, Genf (1906 – 1921)
        • DUFAUX, Genf (1904 – 1907)
        • SAURER, Arbon (1896 – 1983)
        • BERNA, Olten (1902 – 1972)
        • FBW, Wetzikon (1908 – 1985)
        • MONTEVERDI, Basel ( 1956 – 1992)
    • Vollständiges Verzeichnis
  • In der Schweiz gibt es aber noch verschieden Kleinunternehmen in den Bereichen
    • Spezialfahrzeugen und LKW-Aufbauten o.ä.
    • Auto-Tuning
    • etc.

Vertrieb

  • Importeure
    • Der Autovertrieb erfolgt in der Schweiz über
      • Werksimporteure
      • Unabhängige Importeure
        • amag
        • Emil Frey-Gruppe
  • Markenhändler
    • A- und B-Händler
    • teils Händler im Mehrmarkenvertrieb
    • Vertrieb von Neuwagen, Ersatzteilen und Kundendienstleistungen (Reparatur, Service etc.)
  • Ersatzteilhändler
    • In der Regel unabhängige Anbieter, soweit die Ersatzteile nicht über Hersteller-Importeuren-Markenhändler-Vertriebskanal läuft

Das Auto-Gewerbe ist im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsrecht regelmässig in den Schlagzeilen, v.a. wegen angeblicher Gebietsabsprachen, Preisbindungen bzw. -absprachen, und Verhinderung von Parallelimporten.

Auf Einzelheiten des Kartell- und Wettbewerbsrechts einzugehen, würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen. Es wird daher verwiesen auf:

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts