Parkschadenversicherung

Definition

  • =   Zusatz-Versicherungsdeckung zur Kaskoversicherung für Schäden, die ein unbekannter Dritter dem versicherten Fahrzeug zufügte
    • Voraussetzung
      • neuere Fahrzeuge
      • oft zeitlich beschränkte Versicherungsdauer
  • Prämie als Gegenleistung für die Versicherungsdeckung
  • Schadenfall
    • Meistens verlangen Versicherer als Schadennachweis einen Polizeirapport
  • Selbstbehalt
    • Versicherungsdeckung nach Abzug des im Versicherungsvertrag vereinbarten Selbstbehalts

Deckung

  • Sachschäden, gleichgültig wer im Zeitpunkt des Schadenereignisses das Fahrzeug lenkte
    • Beulen
    • Lackzerkratzungen
    • Bemalungen des Fz
    • Besprayungen des Fz
    • Ein Teil böswilliger Beschädigungen Dritter wie Vandalenakte ist meistens durch die Kaskoversicherung abgedeckt
  • Deckungssumme abhängig vom Versicherungsvertrag bzw. von der Kaskoart (Vollkasko oder Teilkasko)

Zwingend weitere Versicherung

Ergänzende, nicht obligatorische Versicherungen

» Weiterführende Informationen unter Exkurs: Fahrerflucht-Schadensdeckung

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts