Polizeibeizug

Für die Polizeibenachrichtigung gilt folgendes:

Meldepflicht bei Personenschäden

  • Zwingende Meldepflicht
  • Verhältnismässigkeit
    • In der Praxis wird das Entfallen einer Meldepflicht bei bloss leichten Verletzungen angenommen
      • zB unwesentliche Schürfwunden
      • zB kleine Prellungen
      • zB Quetschungen
      • o.ä.
    • Im Zweifelsfall hat der Lenker die Polizei zu benachrichtigen

Meldepflicht bei Sachschäden

  • nur als Ersatzmassnahme bei Benachrichtigungsunmöglichkeit
    • Kann der Geschädigte nicht sofort benachrichtigt werden, ist die Polizei zu verständigen
  • Primäre Massnahme (ohne Polizeibenachrichtigungs-Zwang)

Sanktion

Der Polizei obliegt die Verkehrsunfallaufnahme (Tatbestandsaufnahme).

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts