Fahrzeugabschleppung

Die Frage, ob eine Fahrzeugabschleppung zulässig ist, erfordert eine differenzierte Betrachtungsweise:

Rechtsgrundlagen

  • ZGB 641 Abs. 2
  • ZGB 928

Grundsätzlicher Beseitigung der Störung

  • =         grundsätzliche Berechtigung, das Fahrzeug abschleppen zu lassen
  • aber: Vorbehalt der Unverhältnismässigkeit
    • Oft ist das Abschleppen des Fahrzeugs ab dem Privatgrund nicht verhältnismässig
    • Massgeblichkeit der individuellen Verhältnisse und der richterlichen Beurteilung!

Unverhältnismässigkeit einer Fahrzeugabschleppung

Gründe

  • Möglichkeit zur Fahrzeughalter-Recherche
  • Kurzes Stehenlassen des Fahrzeugs

Folgen für den Grundeigentümer

  • Tragung der Abschleppkosten
  • ev. Schadenersatzforderung des Parksünders

Verhältnismässigkeit einer Fahrzeugabschleppung

Voraussetzungen

  • Längeres Stehenlassen des Fahrzeugs
  • Keine Möglichkeit, den Fahrzeughalter in Erfahrung zu bringen
  • Falschparkerfahrzeug verstellt Wegfahrtsweg des Grundeigentümers

Fahrzeugabschleppung als Selbsthilfe

  • Rechtsgrundlage
    • ZGB 641 Abs. 2
    • ZGB 928
    • ev. OR 52
  • Unzulässigkeit der Anweisung an den Abschleppdienst, das Fahrzeug nur gegen Bezahlung der Abschleppkosten und der Fahrzeugaufbewahrungskosten herauszugeben
    • Grund
      • Selbsthilfe kann nur der Besitzesverschaffung und nicht der Sicherstellung des Schadenersatzanspruches (Abschleppkosten)
      • Eine Zurückbehaltung des Fahrzeugs bis die bestrittenen Selbsthilfekosten gedeckt sind, stellt seinerseits eine verbotene Eigenmacht dar
  • Kostenersatz
    • Haftungsgrundlagen
      • ZGB 928 Abs. 2
      • ev. OR 41 (unerlaubte Handlung)
    • Der Grundeigentümer muss die Abschleppkosten vorschiessen und deren Ersatz vom Falschparkierer notfalls auf dem Prozessweg einverlangen
    • Durchsetzung der Abschlepp- und Aufbewahrungskosten gegenüber dem Parksünder

Meistens ist ein „Abschleppstreit“ eine emotionsgeladene Angelegenheit, die bei strittiger Auseinandersetzung unberechenbare Weiterungen zeitigt. – „Recht haben“ ist leider nicht immer gleichbedeutend mit „Recht bekommen“.

[spoiler effect=“slide“ show=“Art. 641 ZGB“ hide=“Gesetzestext verbergen“]

[/spoiler]

[spoiler effect=“slide“ show=“Art. 928 ZGB“ hide=“Gesetzestext verbergen“]

[/spoiler]

[spoiler effect=“slide“ show=“Art. 52 OR“ hide=“Gesetzestext verbergen“]

[/spoiler]

[spoiler effect=“slide“ show=“Art. 41 OR“ hide=“Gesetzestext verbergen“]

[/spoiler]

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts