Unerlaubtes Parkieren auf Privatgrund

Ausgangslage

Als „Privatgrund-Parksünder“ gilt, wer sein Fahrzeug ohne Erlaubnis auf dem Privatgrund eines Dritten abstellt.

Die Folgen sind unterschiedlich, je nach der Art, wie sich der betroffene Grundeigentümer für den Fall des widerrechtlichen Abstellens von Fahrzeugen auf seinem Grundstück organisiert hat:

Vorweg sei festgehalten, dass eine befriedigende tatsächliche und rechtliche Lösung gegen Falschparkierer auf privatem Grund zur Zeit nicht besteht.

Drucken / Weiterempfehlen: