AUTOFAHREN

Auch beim Autofahren gibt es wichtige Aspekte, auch rechtliche, die zu beachten sind. Die rechtlichen Hinweise sind in die materiellen Punkte integriert:

Meistern heikler Situation

  • Eingeschaltete Assistenzsysteme, namentlich ABS
  • Fahrerfahrung
  • Kenntnis des Fahrverhaltens des eigenen Fahrzeugs
    • Tendenz zu Untersteuern?
    • Tendenz zu Übersteuern
  • Respektvolles Kurvenfahren
  • Sicherheitsfahrtrainings
    • Bremsen in der Kurve
    • Vollbremsung
    • Ausweichbremsen (bremsen, Bremse kurz losen + Korrektursteuerung und wieder bremsen etc.)
  • Winterfahrtrainings

Personensicherung

  • Alle Passagiere sollten angeschnallt sein (Angurtpflicht)
  • Kleinkinder gehören in sichere Kindersitze / Angurtpflicht
  • Folgen bei Nichtbeachtung
    • Zivilrechtlich: ev. Versicherer-Regress
    • Strafrechtlich: Busse
    • Administrativ: je nach Schwere des Verschuldens und der Folgen, Verwarnung oder Führerausweisentzug

Ladungssicherung

  • Niedrig laden (Vermeidung eines hohen Schwerpunkts), schwere Güter unten
  • Bei Limousinen: Keine Gegenstände auf der Hutablage
  • Bei Kombis: Raumteiler oder Raumteilernetze installiert halten
  • Sperrige Lasten sichern, ev. Transportboxen verwenden oder Spanset-Sicherung
  • Gepäck- und Dachträger: auf CE-Prüfung achten, für betreffendes Automodell vom Hersteller vorgeschlagene Dachträger bevorzugen
  • Folgen bei Nichtbeachtung
    • Zivilrechtlich: ev. Versicherer-Regress
    • Strafrechtlich: Busse
    • Administrativ: je nach Schwere des Verschuldens und der Folgen, Verwarnung oder Führerausweisentzug

Hunde

  • Vierbeiner gehören in den Laderaum
  • Hundekäfig von Vorteil

Reifen / Reifendruck

  • Zum Fahrzeug passende Bereifung
    • Reifen müssen für die Höchstgeschwindigkeit des Autos zugelassen sein
  • Winterreifen im Winter fahren
    • Rechtzeitige Montage
      • Keine Verwendungsvorschrift in der Schweiz; es gilt einfach der Grundsatz, dass der Halter / Fahrer für ein verkehrssicheres und verkehrstaugliches Fahrzeug verantwortlich ist
      • Üblicher Montage-Zeitpunkt: Oktober
      • Im grenznahen Ausland bestehen Vorschriften zur Winterpneupflicht: ab 1. November (Oesterreich)
    • Mindestreifenprofil
      • 4 mm
  • Sommerreifen im Sommer fahren
    • Mindestreifenprofil
      • 1,6 mm
    • M+S-Winterreifen dürfen auch im Sommer gefahren werden

Eco-Drive

  • Treibstoff spart man durch
    • ein verbrauchsarmes Fahrzeug mit Star-Stopp-Automatik
    • Ökonomische Fahrweise
      • Vorausschauend fahren
      • Am Berg zurückschalten und in einem zugkräftigen Tourenbereich fahren
      • In der Ebene eher niedertourig cruisen
    • gute Reifen (keine All season-Reifen)
    • regelmässige Reifendruckkontrolle, sofern dies das Auto nicht selber macht

Anhänger / Wohnanhänger

  • Anhängerkupplung am Zugfahrzeug als Voraussetzung
    • Montage-Abnahme durch Strassenverkehrsamt
    • Eintrag im Fahrzeugausweis
  • Zugfahrzeug
    • Eignung
    • Hubraum von 1600 ccm
    • Auto mit starkem Drehmoment
    • Beachtung
      • Höchstgewichte
      • Bremslasten
      • Stützlasten
    • Zusatzaussenspiegel bei breiterem Wohnwagen als das Zugfahrzeug
    • MFK-Abnahme, gemeinsam mit Anhänger oder Wohnwagen
  • Anhänger oder Wohnwagen
    • MFK-Abnahme, gemeinsam mit Zugfahrzeug
    • Bei Inbetriebnahme Reifenprofil und Reifendruck kontrollieren
    • Standstützen und Stützrad nach Ankuppeln des Anhängers hochklappen
    • Funktionierende Brems- und Blinker-Lichter
      • Kontrolle vor der Inbetriebnahme
      • Kontrolle bei jedem Anhängen
    • Vor jeder Fahrt oder auch nach Zwischenhalten ist zu prüfen, ob der Anhänger bzw. Wohnanhänger noch richtig angekuppelt ist
    • Während der Fahrt dürfen sich im Wohnanhänger keine Personen aufhalten

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts